"AUTOREN aktiv gegen Kindesmissbrauch!"

 - eine Initiative zur Unterstützung von Kindern, die Opfer sexueller Gewalt geworden sind.

 

 

Sind so kleine Hände, winz´ge Finger dran. Darf man nie drauf schlagen, die zerbrechen dann.
Sind so kleine Füsse, mit so kleinen Zeh´n. Darf man nie drauf treten. Könn´sie sonst nicht geh´n.
Sind so kleine Ohren, scharf und ihr erlaubt. Darf man nie zerbrüllen, werden davon taub.
Sind so schöne Münder, sprechen alles aus. Darf man nie verbieten, kommt sonst nichts mehr raus.
Sind so klare Augen, die noch alles seh´n. Darf man nie verbinden, könn´n sie nichts versteh´n.
Sie so kleine Seelen, offen und ganz frei. Darf man niemals quälen, geh´n kaputt dabei.
Ist so´n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht. Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.
Grade klare Menschen, wär´n ein schönes Ziel. Leute ohne Rückgrad, hab´n wir schon zuviel.

 

 

Mit herzlichen Grüßen an die Initiative

"AUTOREN aktiv gegen Kindesmissbrauch!" 

Eure Bettina Wegner

 

 

Hier finden Sie einige hilfreiche Links zu Hilfsorganisationen! 

 

 

www.kein-taeter-werden.de

Das Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden" bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen. Im Rahmen der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, um sexuelle Übergriffe durch direkten körperlichen Kontakt oder indirekt durch den Konsum oder die Herstellung von Missbrauchsabbildungen im Internet (sog. Kinderpornografie) zu verhindern. Ziel des Netzwerkes ist der Aufbau eines bundesweiten, flächendeckenden therapeutischen Angsbotes zur Verhinderung sexueller Gewalt gegenber Kindern und Jugendlichen.

 

 

 

www.gegen-missbrauch.de

gegen-missbrauch e.V. - bundesweit tätig, setzt sich gegen sexuellen Kindesmissbrauch ein. Wir wollen nicht nur eine Plattform für Betroffene bzw. Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch sein, sondern auch aktive Hilfe leisten. Konkret versuchen wir, aufgrund unserer Erfahrung aktive und schnelle Hilfe/Unterstützung u. a. in folgenden Bereichen zu leisten:

- Probleme mit Krankenkassen - Kampf durch den Amtsdschungel - Vermittlung zu Hilfsangeboten vor Ort - Begleitung von Betroffenen vor Ort - individuelle, unkomplizierte Hilfe für Betroffene.

 

 

 

www.schotterblume.de

Kontakt- und Informationsstelle für Opfer von seelischer, körperlicher und sexueller Gewalt. Schotterblume leistet Hilfe zur Selbsthilfe, ist aber sicherlich mehr als eine nüchterne Informationsstelle, eher eine "Insel", auf der Kraft, Mut und neue Perspektiven entdeckt werden können, um dann von dort sie notwendigen Fahrten aufzunehmen.


 

 

 

www.wildwasser.de

wildwasser.de wendet sich vor allem an Mädchen und Frauen, die von sexuellem Missbrauch betroffen sind, aber auch an Freunde und Angehörige. Es gibt in vielen Orten Wildwasser-Beratungsstellen, deren Ziel die Beratung und Unterstützung von sexuellem Missbrauch Betroffener ist.

 

 

 

www.zartbitter.de

Zarbitter ist eine der ältesten Kontakt- und Informationsstellen gegen sexuellen Kindesmissbrauch in Deutschland, die sowohl Mädchen wie Jungen Unterstützung anbietet. Ebenso machte sich Zartbitter aufgrund der Pionierarbeit zu den Themenschwerpunkten sexuele Übergriffe unter Kindern, sexueller Missbrauch in Institutionen, in den neuen Medien, im Rahmen von Pornoproduktionen, im Sport sowie Frauen als Täterinnen einen Namen.

 

 



 www.kobra-ev.de

Der Verein KOBRA e.V. wurde im Jahr im Mai 1988 in Stuttgart als gemeinnütziger Verein gegründet und hat sich der Aufgabe verpflichtet, Hilfen für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sowie deren Familien anzubieten. Beratung und Therapie richten sich gleichermaßen an Kinder und Jugendliche, die von sexueller Gewalt betroffen sind, sowie an Kinder und Jgendliche, die selbst sexuell übergriffige Verhaltensweisen zeigen.

 

 

 

www.weisser-ring.de

Die Hilfsmöglichkeiten des WEISSEN RINGS sind vielfältig und werden in jedem einzelnen Fall auf die besondere persönliche Form des Opfers abgestimmt. Die ehrenamtlichen Helfer sind oft die ersten Menschen, die sich um Kriminalitätsopfer kümmern und mit denen die Betroffenen über ihre Probleme sprechen können. Schon ein Telefongespräch, der Besuch am Krankenbett, die Hilfestellung im Umgang mit den Behörden - einfach das Gefühl, als Opfer einer Straftat nicht "vergessen" zu sein, können den Betroffenen wieder neuen Mut und Hoffnung geben. Hier leisten die Mitarbeiter des WEISSEN RINGS schnelle und unbürokratische Hilfe - dann, wenn es am nötigsten ist.



Hilfe in Österreich

 

 

www.fingerweg.at

Finger weg von unseren Kindern. Sexueller Missbrauch passiert täglich. Die Fakten sind erschreckend, die Dunkelziffer erschütternd, das Leid der Kinder unermesslich. Mit der Kampagne "Finger weg!" wollen wir sensbilisieren, aufklären und Hilfe anbieten.



Hilfe in der Schweiz

 

 

www.weisser-ring-ch

Wir können Opfern auf vielfältige Weise helfen: von der persönlichen Betreuung nach der Straftat über Hilfestellungen im Umgang mit Behörden, Erholungsprogramme, einen Beratungsscheck für die kostenlose EErstberatung bei einem frei gewählten Anwalt, Rechtsschutz, einem BBeratungscheck für eine psychotraumatologische Erstberatung bei eBelastungen in Folge einer Straftat, Begleitung zu Gerichtsterminen sowie dder Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen.

 

 

 


Viele Mitarbeiter kümmern sich ehrenamtlich um Kinder, die zu Opfern wurden. Sie verdienen unseren allergrößten Respekt und unsere Unterstützung. Darum sagen wir: "Danke an die Helfer!"

Sie wollen die Initiative "Autoren aktiv gegen Kindesmissbrauch" unterstützen?

Mit einer Spende an die Hilfsorganisationen helfen Sie den Missbrauchsopfern wieder ein Stück Lebensqualität zurückzugewinnen.

Auch ohne Geld kann man helfen. Und zwar auf facebook!

Autoren bzw. Leser drücken ganz einfach auf "Gefällt mir" und "Teilen", wenn sie auf einen Link der Initiative stoßen. Das sorgt dafür, dass immer mehr Menschen von den Hilfsangeboten der Organisationen erfahren.

Und noch etwas, liebe Autorenkollegen: Wer eine eigene Hompage betreibt, darf gern die Links der Organisationen auf seine Seite stellen, und somit seinen Lesern zeigen, dass wir Autoren uns der Verantwortung für unsere Texte bewusst sind. Zudem stehen noch Logos und Bilder zur Verfügung, die von den Organisationen zur Veröffentlichung freigegeben wurden. Schickt einfach eine E-Mail an: kloetzl@googlemail.com und ich werde euch die gewünschten Bilder zukommen lassen.

 

 

Liebe Leser,

hier auf dieser Seite bei den Kommentaren würde ich mich freuen, wenn ihr eure Meinung zu meiner Seite oder auch meinem Buch einstellen würdet. Für mich der größte Lohn wäre es, vorausgesetzt es gefällt, wenn ihr es ganz vielen Freunden und Bekannten weiterempfehlen würdet. Ganz egal ob persönlich, per E-Mail, oder ob ihr den Link www.internetkrimi-potentialderangst.de in euere sozialen Netzwerke einstellt.


Dafür vorab herzlichen Dank

Gerhard Klötzl 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
copy wright tb